Gemälde und Gedichte - Contineralismus, poetischer
 
rubrik zurücknächstes bild home 140

du trenntest licht von dunkelheit
und wecktest jedes element.
du warst der anbeginn der zeit,
warst der, der alle namen nennt.
du formtest alle sorten leben,
schufst räume, weiten, meer und land
und alles, was sich drin begeben;
warst der, der mann und frau erfand.
und lust und liebe, krankheit, plagen,
segen, fluch und schlaue gier,
und das alles in sechs tagen,
und gar sehr gefiel es dir.
nun gilt es, alles aufzuräumen.
der siebte tag braucht manche nacht.
du wähntest nicht in schlimmsten träumen,
was dieser tag für arbeit macht.

 

 

Philosophische Skizze: Am 7. Tag
Öl, Hf - 2016 - 25,5 x 16 cm (x)

 
rubrik zurücknächstes bild home 140