Gemälde und Gedichte - Contineralismus, poetischer
 
rubrik zurücknächstes bild home 141

man ist, als mensch,
ein unbeholf´nes, nacktes wesen.
mit weichen krallen,
schlechtem ohr und augen,
die mit not für gröbere frequenzen taugen.
man müsste im vergleich
den sieg nicht nur den tieren,
sondern gar den pflanzen schenken.
des menschen einz´ge wehr und waffe
war das denken.
und nun? nun müssen wir uns
weinend
aus dem dasein stehlen,
wenn uns zum denken
die geräte
fehlen.

 

 

Das Unglück
Öl, Hf - 2017 - 111 x 85 cm
nach philosophischer Skizze

 
rubrik zurücknächstes bild home 141