Gemälde und Gedichte - Contineralismus, poetischer
 
rubrik zurücknächstes bild home 170

reiselust
gewürzt durch grimme gesichter und
schafaugenneugier besorglich auf waffen
gewendet.
die magie der bewegung ins gatter geschlossen
und kleine sklavenschritte nur,
mit koffern beschwert die gelenke,
zielvergessen in lähmendem zickzack.
und entkleidung
kündigt sich an.
gürtel, schlüssel, schuhe,
würde und menschenrecht.
der baldige aufbruch mit sehnsucht erwartet, und
endlich wieder ein jüngstes gericht überstanden:
der liebe gott hat alles gesehen.
jetzt nur noch
geben sie ihre tasche ab!
schneller und günstiger
kommen wir nirgendwo hin.
und wir lieben das fliegen.
die demut
die drohung, die
angst

 

 

Nur Fliegen ist schöner, oder:
Where the terror starts
Öl, Hf - 2019 - 122 x 97 cm

 
rubrik zurücknächstes bild home 170