Kontakt und Biografie
rubrik zurückhome
 

  Timo Dillner - Contineralist
BiblioBiografie

1966 geboren in Wismar
1985 - 1989 Studium der Pädagogik, Kunst und Germanistik in Greifswald
1989 - 1998 Museumsassistent in den Brandenburgischen Kunstsammlungen Cottbus (Museum für Zeitgenössische Kunst, Fotografie, Plakat und Design)
1990 Beginn der schriftstellerischen Tätigkeit als Nebenberuf
1991 Heirat
1992 Geburt des Sohnes Elias
1994 Geburt der Tochter Malin
diverse Ausstellungen eigener Werke (Zeichnung/ Malerei) und Veröffentlichung von Texten und Gedichten in Anthologien und Zeitschriften
1998 Auswanderung nach Portugal
nach kurzzeitigen und experimentellenTätigkeiten, u.a. als freier Mitarbeiter des Lagoser "Xtrablatt", als Assistent in einer privaten Kunstgalerie sowie als freischaffender Designer und Kunsthandwerker schließlich seit
2000 Schriftsteller und Künstler im ausschließlichen Hauptberuf
2000 Beginn des künstlerischen Konzeptes "Gemälde und Gedichte"
2001 Kriminalroman "Morgen bringe ich sie um" beim Verlag Neues Leben, Berlin (mit Sabine Dillner)
Prosa und Lyrik in verschiedenen deutschsprachigen Anthologien
2003 Kinderbuch "Hexilon" Teil I beim Carl Ueberreuter Verlag, Wien (mit Sabine Dillner)
2003 - 2009 jährlich 2 Ausstellungen von Zeichnungen, Gemälden und Skulpturen im Concelho de Lagos
2004 Kinderbuch "Hexilon" Teil II beim Carl Ueberreuter Verlag, Wien (mit Sabine Dillner)
2004 Kinderbuch "Das kleine grüne Haifisch-Ei", zweisprachig dt./port., mit Illustrationen
2004 Kunst-Buch "Gemälde und Gedichte", zweisprachig dt./port., mit Abbildungen
2005 Beginn eigenständiger theoretischer Untersuchungen zum Thema Kunst
2005 Essays zum Thema
2005 Erscheinen des Buches "Hexilon I" in ungarischer Übersetzung
2005 Teilnahme an I Biennale "MALA - Mostra de Artistas de Lagos" im Centro Cultural de Lagos
2005 Gedichtband "Der Angeber", mit Illustrationen
2006 Audio-Bücher "Verstehst du was von Schafen?", "Der Angeber", Niklas und der Schwindelmeier", "Weiße Weihnacht"
2006 Initiation des Internet-Forums zum Thema "Was ist Kunst?"
2006 Beginn der Arbeit an der Prosa des Projektes "das jahrhundertkunstwerk"
2006 Erscheinen des Buches "Hexilon II" in ungarischer Übersetzung
2006 Ausstellung "Pinturas e Poemas", EMARP, Portimão
2007 Schlussbearbeitung und Herausgabe der Schrift "Kunst = [ist gleich]"
2007 Beginn der malerischen Realisation des Werkes "das jahrhundertkunstwerk"
2007 Teilnahme an II Biennale "MALA - Mostra de Artistas de Lagos" im Centro Cultural de Lagos
2007 "Legenden von der Algarve", dreisprachig (dt./port./engl.) mit Illustrationen
2008 Fantasy-Roman "Der Tod des Königs", mit Illustrationen
2008 Realisierung des zweisprachigen (dt./port.) Literatur- und Umwelt-Projektes "Kurt und der Verzauberer"
2008 Lese-Marathon an der Deutschen Schule Lissabon
2008 erstmalige Veröffentlichung der Arbeit "das jahrhundertkunstwerk" (unter Pseudonym Jeremias Hock) und Herausgabe des gleichnamigen Buches
2009 Personalausstellung "Não farás para ti imagem - Du sollst dir kein Bild machen" im Centro Cultural de Lagos; im Katalog ein Nachwort der Leiterin der Sprachabteilung des Goethe-Instituts Lissabon, Dr. Dorothea Klenke-Gerdes
2009 Abschluss und Herausgabe des Kinderbuches "Knopp und die Hexe vom Erlenbruch", mit Illustrationen
2009 Ausstellung von Original-Illustrationen und moderierte Lesung in der Stadtbibliothek Cottbus im Rahmen des 17. Cottbuser Bücherfrühlings mit anschließender Lesereise
2009 Teilnahme an III Biennale "MALA - Mostra de Artistas de Lagos" im Centro Cultural de Lagos
2009 Aufnahme in den Kreis der Lagoser Dichter durch den e.V. "Grupo dos Amigos de Lagos", Lyrik-Anthologie "5 Poetas de Lagos", Vol 4
2010 bis heute - Realisierung des Galerie-Projektes "a galeria" mit kulturellen Veranstaltungen und wechselnden Ausstellungen eigener Werke in Lagos
2010 Vorlesung zum Thema Kunst an der Universidade do Algarve, Portimão
2010 Arbeit an begleitender PowerPoint-Präsentation zum Vorlesungsthema "Kunst = [ist gleich]"
2010 Teilnahme an Gruppenausstellung "Retratos do Infante Henrique" im Centro Cultural de Lagos
2010 Beginn der Einführung und Untersuchungen zum Stil der Kunstrichtung "Contineralismus"
2011 audiovisuelle Vorlesungen zum Thema "Kunst = [ist gleich]" an Gymnasien des Concelho de Lagos
2011 Illustrationen für das Buch "Die Farbe deiner Welt" von S. Roosendaal, bei deBoom-Verlag, Kiesby
2011 Erfindung und Präsentation des Kunst-Pfarrers Fabius Knowalot-Ahnung (Zeichentrick-Animation)
2011 Fabius Knowalot-Ahnung spricht zu den Themen "Kunstverstand", Performance" und "Kunstfälschung"
2011 Teilnahme an IV Biennale "MALA - Mostra de Artistas de Lagos" im Centro Cultural de Lagos
2011 Landesverbandspräsident der Algarve der Deutsch-Portugiesischen Gesellschaft e.V. (gegr. 1964)
2011 Audio-Buch "Schrecklich bunte Fische" und Neuauflage "Der Angeber" mit Musik von Elias "DElias" Dillner
2011 Veröffentlichung des Manifests "Contineralismus"
2012 Themenkomplex "Leser und Schreiber"
2012 Lesungen für Erwachsene und Kinder in Wismar, Greifswald und Berlin
2012 Personalausstellung "O Contineralismo Poetico", Casa Manuel Texeira Gomes, Portimão
2012 Personalausstellung "O Contineralismo Poetico", Museu de Alhandra, Vila Franca de Xira
2013 Teilnahme an der 18. Internationalen Kunstausstellung in Vendas Novas (bei Lissabon)
2013 Personalausstellung "Der Poetische Contineralismus - Neue Häfen", Galerie Baumhaus, Wismar
2015 Personalausstellung "Der Poetische Contineralismus - Neue Welten", Museum Portimão; im Katalog ein Geleitwort des Portugiesischen Botschafters in Berlin, SE Luís de Almeida Sampaio
2016 Personalausstellung "Der Poetische Contineralismus - Fundstücke", Museum Lagos

 

 
Grafiken von Timo Dillner - ein deutscher Künstler und Schriftsteller in Portugal
rubrik zurückhome